TVöD Entgelt - Entgeltanteile - Informationen 2019

TVöD Entgelt - Informationen - Entgeltanteile im TVöD

Bei Einführung des TVöD sind verschiedene familienbezogene Entgeltanteile gestrichen worden. Hierzu gehörten die Ortszuschläge beim Kinderzuschlag, der Erhöhungsbetrag beim Weihnachtsgeld sowie der Verheiratetenzuschlag. Dies gilt jedoch nur für neue Arbeitnehmer. Was bisherige Beschäftigte betrifft wurden Überleitungsregelungen getroffen. Zudem erhalten Beschäftigte statt des bisherigen Urlaubs- und Weihnachtsgeld nur noch eine reduzierte Sonderzahlung. Für Arbeitsverhältnisse die bereits zum 01.01.2005 bestanden, wurde ein Überleitungstarifvertrag (TVÜ) vereinbart.

Familienbezogene Entgeltanteile im TVöD

TVöD Entgelt
TVöD Entgelt - Tarifvertrag für
den öffentlichen Dienst
Dieser Überleitungstarifvertrag (TVÜ) setzt sich aus der Grundvergütung für den November 2005, dem bis zur Stufe 2 geltenden Ortszuschlag sowie der Funktionszulage und der allgemeinen Zulage zusammen. Sonderregelungen wurden für den sogenannten Ehegattenbestandteil beschlossen. Dabei handelt es sich um den Unterschiedsbetrag zwischen den Stufen eins und zwei des Ortszuschlags. In den Sonderregelungen wird festgelegt, dass Ehegatten die nicht in den TVöD überführt werden einen höheren Familien- oder Ortszuschlag erhalten. Zudem wird im Rahmen der Besitzstandswahrung auch weiterhin der Ortszuschlag ab der Stufe 3 gezahlt.

Aufgrund der getroffenen Übergangsregelungen müssen Arbeitnehmer zunächst keine finanziellen Verluste hinnehmen und das Familieneinkommen bleibt im Wesentlichen unverändert. Ein weiterer Besitzstand wurde für die bis zum 31.12.2005 geborenen Kinder getroffen. So lange ein Anspruch auf Kindergeld besteht, wird der Kinderzuschlag zusätzlich zum Vergleichsentgelt weitergezahlt.

Kinderzuschlag

Die Zahlung dieses Kinderzuschlags erfolgt unabhängig zum Kindergeld. Mögliche Unterhaltszahlungen für die Kinder sind hiervon ebenfalls nicht betroffen. Die Kinderzuschläge stehen in vollem Umfang dem Erziehungsberechtigten zu. Kommt es allerdings zu einer Unterbrechung der Kindergeldzahlungen wird der Kinderzuschlag zu einem späteren Zeitpunkt nicht erneut gezahlt.

 

TVÖD 2019 - Informationen

Hinter der Abkürzung TVöD verbirgt sich der zum Oktober 2005 eingeführte Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst. Dabei handelt es sich um mehrere Einzelverträge, welche unter der Bezeichnung TVöD zusammengefasst wurden. Durch den TVöD wurde der Bundesangestelltentarifvertrag (BAT, BAT-O) sowie die parallel bestehenden Tarifverträge für Arbeiter des Bundes MTArb, MTArb-O und der kommunalen Arbeitgeber BMT-G II und BMT-G-O weitgehend abgelöst.

Im September 2005 wurde der TVöD zwischen den öffentlichen Arbeitgebern einerseits und der Vereinten Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di) andererseits abgeschlossen. Insbesondere mit der Tarifeinigung vom 31. März 2008 wurde der TVöD in mehreren Punkten verändert.

 

TVöD Tarifvertrag

TVöD 2019 - Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst

Aktuelle Informationen und Übersichten zum TVöD

Diese Seite bewerten?

1 2 3 4 5

Im Durchschnitt wird diese Seite zum TVöD mit 4.7 bewertet, wobei 1 die schlechteste und 5 die beste Bewertung ist.
Es haben bisher 477 Besucher eine Bewertung abgegeben.

Diese Seite wurde zuletzt aktualisiert am: 06.10.2019